Buch druckenBuch drucken

Beispieltest B 2 (nach GER)

Die Beispieltests enthalten einige Aufgabentypen des Onlinetests (Leseverstehen, Hörverstehen, Wortschatz und Grammatik) und entsprechen deren Schwierigkeitsgrad. Der Test kann jederzeit wiederholt werden. Es gibt keine Zeitbegrenzung.

Website: IDO - Internationale Deutscholympiade
Kurs: IDO - Internationale Deutscholympiade
Buch: Beispieltest B 2 (nach GER)
Gedruckt von:
Datum: Saturday, 16. December 2017, 08:53

Inhaltsverzeichnis

Übung 1 - Wortschatz

Wähle das passende Verb.

Wähle das passende Verb.

Wähle das passende Verb aus. Jedes Verb kann nur einmal verwendet werden.

Albrecht Dürer - der Alleskönner

Albrecht Dürer am 21. Mai 1471 in Nürnberg geboren. Sein Vater, ein ungarischer Goldschmied, ihm das Zeichnen bei. Schon auf seinem ersten Selbstporträt, das er mit 13 Jahren zeichnete, sich, dass er ein grandioser Zeichner war. Die Neugierde und die Abenteuerlust genauso zu ihm wie die Freude an der Geometrie und Mathematik. Im Alter von 23 Jahren, kurz nach seiner Heirat, fuhr er über die Alpen in den Süden. Er nach Venedig, damals eine faszinierende Metropole. Er auf Wissenschaftler, Künstler und Visionäre. Auf dieser Reise lernte er auch Luca Pacioli, einen Mathematiker , der sich mit der Berechnung von komplizierten Flächen sowie mit Gemetrie und Körperproportionen . Für Dürer die Mathematik eine Basis für sein künstlerisches Schaffen. So wollte er eine künstlerische Perfektion . 1525 er das erste Mathematikbuch in deutscher Sprache.

Übung 2 - Wortschatz

Setze das passende Wort ein.

Einfach genial

Am 14. März 1879 Albert Einstein in Ulm geboren. K danach zieht seine Familie München. Sein Vater und sein Onkel gründen eine Firma, das elektrische Licht auf das Oktoberfest bringt. Jedoch gehen die Geschäfte bald schlecht, die Familie zieht nach Italien. Albert soll in München bleiben und dort sein machen. Jedoch hat er Probleme seinen Lehrern. Außerdem möchte er nicht Militär. Darum emigriert er in Schweiz und macht dort Abschlussprüfung. 1896 beginnt er in Zürich sein Studium, ab 1902 arbeitet er in Bern. In dieser Zeit verfasst er seine revolutio wissenschaftlichen Theorien. 1922 erhält er den Nobelpreis Physik.

Übung 3 - Leseverstehen

Lies die Definition.

Lies die Definition.

Finde die richtige Antwort.

Klicke den richtigen Buchstaben an.

 

Übung 4 - Hörverstehen

Lies die Aussagen. Hör das Interview mit Christiane.

Lies die Aussagen. Hör das Interview mit Christiane.

Finde die richtige Antwort.

Klicke den richtigen Buchstaben an.